HARALD FEY PRIZE

HARALD FEY Awward Winner 2021
Elisa Bruno, Nino Epitashvili,
Sebastian Böttcher, Andrea Biondi

HARALD FEY PRIZE – Award Winner 2021

The HARALD FEY PRIZE 2021 was awarded to

the team around the leading author Elisa Bruno

[mostly in German]

for the multicentre research work designed with international cooperation on a digital diagnostic method that could be used in the home environment as a "wearable" with the perspective of SUDEP prevention.

Das vierköpfige internationale Team vom Epilepsiezentrum Freiburg und dem King's College London (Elisa Bruno, Nino Epitashvili, Andrea Biondi und Sebastian Böttcher) analysiert anfallsbezogene Daten, die mit tragbaren Geräten – sog. Wearables – erhoben werden. Dabei wird versucht, durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit moderne und zukunftsweisende Technologien auf Fragestellungen und Probleme in der Epilepsie anzuwenden. Leitidee der Forschungsarbeit war es, die zeitnahe Einschätzung von Risikofaktoren für das Auftreten eines SUDEP anhand von Wearable-Daten zu erforschen. Die entsprechenden Studien und Datenanalysen wurden vom Team gemeinsam durchgeführt und im Jahr 2020 in der Zeitschrift „Epilepsia“ unter dem Titel „Post-ictal accelerometer silence as a marker of post-ictal immobility“ publiziert.

Der Harald Fey Preis 2021 ist der erste Preis dieses erst 2020 eingerichteten neuen Forschungspreises der Stiftung Michael; der zweijährlich verliehene Preis beträgt 5.000 Euro; er wird von der Familie Susanne und Peter Fey gesponsert.

Due to the corona-related postponement of the three-country conference of the German and Austrian Society for Epileptology and the Swiss League Against Epilepsy to 2023, the official award ceremony will not take place during the DGfE annual conference in Leipzig (April 27th - 30th, 2022).

MICHAEL FOUNDATION /
STIFTUNG MICHAEL

Alsstrasse 12
53227 Bonn
Germany

Phone:   +49 228 - 94 55 45 40
Fax:         +49 228 - 94 55 45 42
E-mail: poststiftung-michael.de